Vasektomie in Aachen - Kompetenzzentrum im Ärztehaus am Luisenhospital

Vasektomie in Aachen - Dr. Benedic / Prof. Dr. Effert

Gemeinschaftspraxis für Urologie in Aachen: Prof. Dr. Effert und Dr. Benedic

Die Sterilisation des Mannes ist ein ambulanter Eingriff am Hodensack. In Fachkreisen ist diese Operation unter dem Namen Vasektomie oder Vasoresektion bekannt. Liegen keine Besonderheiten bzw. Wünsche des Patienten vor, so wird die Sterilisationsoperation unter Lokalanästhesie durchgeführt. Es besteht unter Einbeziehung eines Anästhesisten auch die Option, diese in Vollnarkose vornehmen zu lassen. Bei der Entscheidung für eine Vasektomie fällt die Wahl auf eine dauerhafte und sehr sichere Methode, um eine Schwangerschaft zu unterbinden. Der Mann sollte gemeinsam mit der Partnerin überlegen, ob dieser endgültige Schritt in ihre zukünftige Lebensplanung passt.

Das Aachener Kompetenzzentrum für Vasektomie richtet sich an alle interessierten Paare bzw. Männer aus der Region, die sich für diese Form der Verhütungsmethode interessieren. In der Urologischen Praxis am Luisenhospital in Aachen treffen Patienten auf im Stile einer Lounge eingerichtete Räumlichkeiten, die eine einladende Atmosphäre vermitteln. Ein internes Qualitätsmanagement und regelmäßige Fortbildung sind Bestandteil einer Behandlung nach aktuellstem Wissensstand.

Wunschtermine innerhalb von 3 Tagen werden zugesichert. Ebenso werden vor Ort durch eine reibungslose Organisation Wartezeiten auf maximal 15 Minuten begrenzt. Durch Lage und Vernetzung der Praxis mit dem Luisenhospital Aachen können fachübergreifende Maßnahmen schnell und unkompliziert eingeleitet werden. Das Kompetenzzentrum für Vasektomie in Aachen hat neben dem Standort der Urologischen Privatpraxis im Ärztehaus am Luisenhospital einen weiteren Praxisstandort in der Trierer Straße in Aachen. Anbei die Kontaktdaten beider Standorte auf einen Blick:

Die angebotenen Leistungen der Praxen sind umfangreich und umfassen ein beratendes, diagnostisches und therapeutisches Spektrum urologischer Krankheitsbilder, um diesen vorzubeugen oder erfolgsorientiert zu behandeln. Die Sterilisation des Mannes ist ein operativer Schwerpunkt der Urologen Prof. Dr. Effert und Dr. Benedic.

Für detaillierte Informationen über vorbereitende Maßnahmen und den Ablauf einer Vasektomie können Sie einfach und unkompliziert Kontakt zum Vasektomie-Zentrum Aachen bzw. zum Team der Urologischen Praxis Dr. Benedic / Prof. Dr. Effert aufnehmen.

Die Urologen Prof. Dr. Effert und Dr. Benedic stellen sich vor

Urologe Prof. Dr. Effert

Prof. Dr. med. Effert

Prof. Effert wurde 1961 in Aachen geboren. 1971 bis 1980 besuchte er das Aachener Rhein-Maas-Gymnasium und legte dort sein Abitur ab. Im Anschluss studierte er von Oktober 1980 bis Juli 1986 an der RWTH in Aachen Humanmedizin. Es folgte das Staatsexamen und die Approbation. 1987 promovierte Prof. Effert an der gleichen Universität zu dem Thema „Chancen und Folgen der Wiederbelebung im internistischen Rahmen aus psychiatrischer und psychologischer Sicht" und wurde mit dem Urteil magna cum laude (sehr gut) bewertet. Ein Jahr später legte er das Amerikanische Staatsexamen (ECFMG-certification) ab.

Seine Ausbildung begann er 1987 als Assistenzarzt an der Abteilung für Chirurgie an der RWTH Aachen. Nachfolgend war er 1988 bis 1989 als Assistenzarzt an der Urologischen Klinik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf angestellt. Anschließend war er bis 1991 im Zuge eines Forschungsstipendiums der DFG an der Duke University in Durham und am Lineberger Cancer Research Center der University of North Carolina in Chapel Hill (USA) beschäftigt. Darauffolgend nahm Prof. Effert eine Anstellung an der Urologischen Klinik der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf wahr und arbeitete dort als Assistenzarzt. In der Zeit von 1992 bis 1995 war er an der Urologischen Klinik der RWTH Aachen als Assistenzarzt angestellt und zudem seit 1995 dort als wissenschaftlicher Assistent tätig. Im Oktober 1994 erhielt er die Facharztbezeichnung für Urologie. In der Klinik der RWTH Aachen erfolgte die Ernennung zum Oberarzt, in deren Position er von April bis Dezember 1996 praktizierte. 1996 erwarb Prof. Effert die Habilitation. Anfang des Jahres 1997 ließ sich Prof. Effert in eigener urologischer Gemeinschaftspraxis nieder und arbeitet zudem in der Belegabteilung des Franziskushospitals. Im April 1999 schloss er sich mit Dr. M. Benedic zusammen. Im März 2005 erfolgte die Ernennung zum apl.- Professor der RWTH Aachen. Prof. Effert ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU), der European Association of Urology (EAU) und des Rheinisch-Hanseatisch urologischen Arbeitskreises. Zudem trägt er die Zusatzbezeichnung Fellow of the European Board of Urology. Prof. Effert spricht Deutsch, Englisch und Französisch. Des Weiteren ist er an zahlreichen Publikationen beteiligt.

Urologe Dr. Benedic

Dr. med. Michael Benedic

1965 wurde Dr. Benedic in Bardenberg (nördlich von Aachen) geboren. Im nahe gelegenen Herzogenrath absolvierte er im Juni 1985 sein Abitur. Es folgte von Oktober 1985 bis Mai 1992 das Medizinstudium an der RWTH Aachen mit dem Abschluss des im Mai `92 erlangten Staatsexamens. Im Mai 1994 erhielt Dr. Benedic die Zulassung als Arzt tätig zu sein (Vollapprobation). Die Verleihung des Doktortitels (Promotion) folgte ein Jahr später an der RWTH Aachen. Die damit verbundene Dissertation (Doktorarbeit) schrieb er über Bakterienveränderungen unter Antibiotikaeinwirkung. Die praktische Ausbildung zum Arzt nahm er im Februar 1992 in der Chirurgischen Klinik des Kreiskrankenhauses Grevenbroich auf. Dort war er bis Juli 1993 in der Abteilung Laparoskopische Chirurgie tätig.

Nachfolgend war Dr. Benedic bis Juni 1994 in der Urologischen Praxis und der Belegabteilung am St. Franziskus Krankenhaus in Aachen angestellt. Es folgte der Wechsel in die Klinik für Urologie, Kinderurologie und Urologische Onkologie im St. Antonius Hospital in Eschweiler, in der er bis Dezember 1997 angestellt war. Zu diesem Zeitpunkt erhielt Dr. Benedic die Facharztanerkennung für Urologie. Im Zeitraum von 1998 bis März 1999 war Dr. Benedic als selbstständige Vertretung urologischer Praxen in Arnsberg, Eschweiler und Übach-Palenberg tätig. Im Mai 1999 erfolgte der Zusammenschluss in der urologischen Gemeinschaftspraxis mit Prof. Dr. med. Peter Effert. Dr. med. Michael Benedic ist in den hier aufgeführten Verbänden Mitglied:

• Berufsverband der Deutschen Urologen (BDU)
• Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU)
• Gesellschaft für Urologie (NRW)
• Rheinisch-Hanseatischer urologischer Arbeitskreis
• Allgemeiner Verein für Urologie (AVUR )
• Urologische Onkologie Rhein-Ruhr e.V.

Zudem ist Dr. Benedic Gründungsmitglied und 1. Vorsitzender des UNA e.V. und Gründungsmitglied der URO-GmbH Nordrhein. Dr. Benedic wirkte als Mitverfasser etlicher Publikationen mit.

Vasektomie / Sterilisation beim Mann: Informationen zum ambulanten Eingriff

Familien bzw. Männer, die sich mit dem Thema Vasektomie auseinandersetzen, sind oftmals auf der Suche nach einer Verhütungsmethode. Die Sterilisation des Mannes bietet neben den bekannten Varianten wie Pille, Kondom oder bspw. Spirale eine Möglichkeit, eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern. Eine Vasektomie gilt aktuell als eine der sichersten Methoden der Empfängnisverhütung. Hierbei handelt es sich nicht um die Einnahme von Präparaten, sondern es wird ein ambulanter Eingriff vorgenommen, bei dem die Samenleiter durchtrennt werden. Das bedeutet, dass sich Paare bewusst werden müssen, das die männliche Sterilisationsoperation ein endgültiger Schritt ist, der sich nicht ohne weiteres wieder umkehren lässt. Denn für das Rückgängigmachen der Vasektomie ist ein mikrochirurgischer Eingriff (Vasovasostomie) notwendig. Der Wunsch auf Zuwachs der Familie hinsichtlich Kinder sollte bei der Entscheidung für die Vasektomie von Beiden beendet sein.

Vasektomie in Aachen - Beratung und Aufklärung

In Vorbereitung auf die OP selbst findet zunächst ein beratendes und aufklärendes Gespräch mit dem entsprechenden Urologen statt. Dabei werden dem Patienten u.a. mögliche Risiken und die Abläufe des Eingriffes verständlich erläutert. Am Tag der Operation ist es wünschenswert, den Genitalbereich im Vorfeld gründlich gereinigt und rasiert zu haben. Besteht nicht ausdrücklich der Wunsch einer Vollnarkose, wird beim Patienten nach weitreichender Desinfektion des Operationsgebietes die lokale Betäubung gesetzt. Nach Wirkung der Betäubung kommt es zum Ertasten des Samenleiters. Dort wird die Haut am Hodensack etwa einen Zentimeter weit durch einen kleinen Schnitt geöffnet. Der Samenleiter wird fixiert und es erfolgt die Entnahme eines etwa 1-2 cm langen Stückes. Nach Verschweißung der beiden entstandenen Enden werden diese oftmals zusätzlich umgeschlagen und wieder in das Gewebe zurückgelegt. Die Hautöffnung wird mit resorbierbarem Fadenmaterial vernäht. Dieser Vorgang wird beidseitig durchgeführt. Es ist mit einer gesamten OP-Dauer von ungefähr 30 Minuten zu rechnen.

Am Folgetag wird die Wunde durch den Operateur kontrolliert. Nach ca. 6 Wochen findet die erste Kontrolle des Ejakulates auf lebende Spermien statt. Eine weitere Kontrolle kann kurzfristig erfolgen. Sobald in 3 aufeinanderfolgenden Proben keine Samenfäden mehr gefunden werden, kann auf andere Verhütungsmittel verzichtet werden.

Die Urologen Prof. Dr. Effert und Dr. Benedic informieren Sie gern in einem persönlichen Gespräch detailliert über die Sterilisation beim Mann. Hierfür können Sie eine von den unten aufgeführten Kontaktmöglichkeiten zum Vasektomie-Zentrum Aachen wählen.

Vasektomie Zentrum Aachen – Partner der Vasektomie-Experten

Vasektomie-Experten-Netzwerk

Das Vasektomie-Experten-Netzwerk ist eine Plattform, wo deutschlandweit urologische Praxen / Kliniken vorgestellt werden, die die Vasektomie als einen Behandlungsschwerpunkt anbieten. Pro regionalen Standort präsentieren sich erfahrene Fachärzte der Urologie, die interessierten Paaren für ein Informationsgespräch und auch für die Durchführung der Vasektomie zur Seite stehen.

Die Gemeinschaftspraxis von Prof. Dr. Effert und Dr. Benedic ist Mitglied im Vasektomie-Experten-Netzwerk. Sie repräsentieren mit ihrer Praxis das Kompetenz-Zentrum für die Vasektomie in Aachen. Informationen über weitere Expertenstandorte und die verschiedenen Themenblöcke der Sterilisation des Mannes können Sie hier erfahren:

www.vasektomie-experten.de

Kontaktdaten für Ihre Anfragen an das Vasektomie-Zentrum Aachen

Was ist die Summe aus 9 und 4?

Anschrift:

Urologische Gemeinschaftspraxis am Luisenhospital
Prof. Dr. Peter Effert
Dr. med. Michael Benedic
Boxgraben 95
52064 Aachen

Kontaktdaten:

Telefon: 02 41 - 997 60 997
E-Mail: info@urologie-ac.de
Praxiswebseite: http://www.urologie-ac.de


Bitte beachten: Ihre Nachrichten via Kontaktformular werden unmittelbar an die Urologische Praxis (Prof. Dr. Effert und Dr. Benedic) im Ärztehaus am Luisenhospital in Aachen weitergeleitet.

Kartenansicht des Vasektomie-Kompetenzzentrums in Aachen